top of page

UNERSCHÜTTERLICH


Wie schön es doch wäre, wenn es einen Punkt geben würde, der unerschütterlich ist. Uneinnehmbar für alles andere, für niemanden erreichbar ausser für dich. Es wäre deine Oase, dein Rückzugpunkt, an dem du uneingeschränkt Energie tanken kannst, niemals verletzt wirst und es reicht, wie du im Moment bist. Mit all deinen Fehlern, Erfolgen, Stärken und Schwächen.⁠ ⁠ Gibt es diesen Punkt?⁠ ⁠


Ich bin der festen Überzeugung, dass es den für jeden Menschen gibt. Es ist zwar fast unmöglich in jedem Moment in ihm zu ruhen. Doch auch wenn es nur einmal im Tag gelingt diesen unerschütterlichen Punkt für 2 Minuten aufzusuchen, kann dieses Ausruhen auf den ganzen Tag Auswirkungen haben. ⁠ ⁠ Wie man den erreicht?⁠ ⁠


Ich erreiche ihn durch Meditation. Durch ein zur Ruhe kommen und volle Konzentration nur auf den Moment, seinen Körper und auf das was ist. Für nicht Mediterende allenfalls schwierig nachzuvollziehen doch es würde mich nicht überraschen, wenn genau diese Menschen einen anderen Zugang zu dieser Unerschütterlichkeit finden würden.⁠


Ich finde ihn in der Meditation. Ich stelle mir dann jeweils vor, dass ich an diesen Punkt in mir gehe, der der einzige ist, welchen ich nach dem Tod noch bin. Da ich glaube, dass ich nach dem irdischen Tod noch etwas wahrnehmen kann, muss ich ja etwas mitnehmen können. Ich stelle mir dann jeweils vor, dass ich an diesen Punkt gehe, den ich auch nach dem Tod mit mir trage. Und dieser Punkt ist unerschütterlich. Denn er ist losgelöst von dem Irdischen. Dieser Punkt genügt durch seine reine Existenz. Zu wissen, dass ich -wie jeder andere Mensch auch- einen solchen Punkt in mir trage, gibt mir Ruhe und einen Hauch von Unerschütterlichkeit in diesem Leben.⁠

Kommentare


bottom of page